Traumdeutung

Jeder Mensch träumt!
Und das fast jede Nacht. Die Hilfen, die uns Nacht für Nacht geschenkt werden, um Einblicke in unser Seelenleben zu erhalten, sind schier unbegrenzt.
Träume begreifen wir als Botschaften aus der geistigen Welt. Dort ist das Zuhause unserer Seele und von dort bekommt unser Geist Unterstützung, ohne dass der konditionierte Verstand dabei regelnd eingreifen kann. Er schläft zum Glück, wenn uns die symbolischen Bilder erreichen.
Damit ist die Beschäftigung mit den Träumen eine höchst spirituelle Aufgabe.

Die Symbolsprache verstehen
Die Präzisioneines jeden Traumes wird gerne und oft unterschätzt. Die Kunst ist es, die komplexe Symbolsprache der Träume in Einbetracht des Träumers zu entschlüsseln, sie quasi individuell zu übersetzen und sie dann mit dem Lebenshintergrund zu verknüpfen.
Damit finden wir eine bessere Orientierung auf unserem Lebensweg und wir müssen nicht immer wieder in den gleichen, alten Schleifen hängen bleiben.

Albträume
Gerade die Albträume (wenn keine signifikanten Traumata vorliegen) werden in ihrer Sinnhaftigkeit oft missverstanden. Wenn wir den nächtlichen Quälgeistern immer wieder ausweichen oder sie negieren, kann es sein, dass sich die enthaltende Angst ins Wachbewusstsein eingräbt und die Lebensqualität entscheidend beeinträchtigt wird.
Verstehen wir jedoch in der bewussten Auseinandersetzung mit den Bildern und Metaphern den tieferen Sinn des Albtraums, kann sich die Angst machende Komponente auflösen und wir kommen dem "Erkenne dich selbst" und der sich enthaltenten Aufgabe ein gutes Stück näher.

Ausführlichere Informationen über die Traumdeutung finden Sie hier:   mehr lesen »

Honorar

Traumberatung€ 40,-  (60 Minuten)
Das Verständnis der eigenen Träume sollen für jeden erreichbar sein.
Für finanziell eingeschränkte Klienten (ALG II, Ausbildung, Studium, soziale Härtefälle) biete ich nach vorheriger Rücksprache ein reduziertes Honorar an. Bitte fragen Sie nach!

"Wirklich reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann."    (Hans Kruppa)